Aktuelles CDU Stadtverband Limburg

“Limburgs Herz Profil geben…”

… wollen wir. Deshalb hat die CDU nun ein detalliertes Konzept für die weitere Diskussion über den Neumarkt vorgelegt. Wir sind der Meinung, dass der Neumarkt endlich ein liebens- und lebenswerter Stadtplatz im Herzen Limburgs werden muss – statt wie bisher bloß eine Betoneinöde mit ein paar Parkplätzen drauf zu sein. Aber: Die Patienten der Arztpraxen sollen weiter mit dem Auto dorthin gelangen können.

Deshalb enthält unser Vorschlag viel Platz für Spiel&Spaß, Kultur, Gastronomie und einfach zum Verweilen. Unsere Vision ist ein Treffpunkt mitten in der City, der für Limburger und Gäste gleichermaßen zum Anziehungspunkt wird. Wenn es uns gelingt, diese Vision zu verwirklichen, werden alle davon profitieren können – Einzelhändler, Anwohner, Besucher und nicht zuletzt Familien mit Kindern.

Wichtig ist uns dabei. Es handelt sich um einen Diskussionsvorschlag, den wir möglichst breit diskutieren möchten. Unser Konzept soll nicht das Ende, sondern der Anfang der Diskussion sein.

CDU-Vorschlag: Bustouristen IM Katzenturm empfangen!

Auf Initiative des CDU Ortsverbandes Limburg – Kernstadt besichtigte der Vorstand den Katzenturm an der Busempfangsstation. Im Gespräch mit dem 1. Vorsitzenden der Marine-Kameradschaft, Herrn Wolfgang Frank, ging es darum, sich ein eigenes Bild über die Möglichkeit der gemeinsamen Nutzung dieses historischen Rundturms als Empfangsgebäude zu machen.

Der Katzenturm ist der letzte noch vorhandene Rundturm der ehemaligen Ringmauer aus dem 13. Jahrhundert und beherbergt heute das Marinemuseum. Die Limburger CDU erörterte in dem Gespräch mit der Marine-Kameradschaft eine gemeinsame Nutzung des Turms, was seitens des Vereins positiv aufgenommen wurde. Das im Erdgeschoss befindliche Kreuzgewölbe wird derzeit noch als Zwischenlager für Museums-Inventar genutzt. Für den Verein wäre die gemeinsame Nutzung unter einem Dach auch eine Chance den eigenen Bekanntheitsgrad zu erhöhen und womöglich auch neue Mitglieder zu gewinnen, indem das Museum einem größeren Publikum zugänglich gemacht werden könnte, so der Vorsitzende Herr Frank.

Die CDU ist davon überzeugt, dass das Erdgeschoss des Turms mit seinem Kreuzgewölbe als Empfangsraum um- und ausgebaut werden kann. Notwendig wäre allerdings ein Anbau, in dem genügend Toiletten untergebracht werden können. Nach Auffassung der CDU Kernstadt kann ein solcher Anbau unter Berücksichtigung denkmalschutzrechtlicher Aspekte gut an die vorhandene Bausubstanz kostengünstig angefügt werden. Seitlich des Turms wäre hierfür ausreichend Fläche vorhanden.

Die Stadtführungen könnten somit künftig in einem historischen Gebäude beginnen. Den ankommenden Touristen, die Limburg wegen ihrer einzigartigen historischen Altstadt besuchen, wird gleich ein erster Eindruck von dem vermittelt, was sie auf ihrem weiteren Rundgang durch die Altstadt erwartet.

Die CDU Limburg wird daher in der heutigen Stadtverordnetenversammlung einen Änderungsantrag einbringen. Sie spricht sich für den Verbleib der Busempfangsstation am bisherigen Standort am Katzenturm sowie der Neugestaltung der Lahnuferzone dort aus.

Weiterhin soll durch die Verwaltung geprüft werden, inwieweit Teile des Katzenturms als Empfangsgebäude genutzt, ausgebaut und mittels eines Anbaus für sanitäre Anlagen einer weiteren Nutzung zugeführt werden kann. Die CDU Kernstadt sieht hierin eine kostengünstigere Alternative für die Stadt.

Wolfgang Frank von der Marine-Kameradschaft Limburg, Stadtverordneter Richard Eisenbach, CDU-Vorsitzender Stefan Best, CDU-Vorstandsmitglied Albrecht Kauschat (v.l.n.r.)

 

CDU-Mittelhessen: Landesentwicklungsplan soll Chancen für den ländlichen Raum aufzeigen

Im Rahmen der Diskussion zur Stellungnahme der Regionalversammlung Mittelhessen zur Änderung des Landesentwicklungsplanes fordert die CDU- Fraktion Chancen und Perspektiven für den ländlichen Raum verstärkt aufzuzeigen.

 


CDU fordert starke kommunale Einbindung bei Aufstellung des Regionalplanes Mittelhessen

Die CDU-Fraktion der Regionalversammlung Mittelhessen fordert bei der Neuaufstellung des Regionalen Raumordnungsplanes eine starke Einbindung der Kommunen. Das ist eines der Ergebnisse einer Klausurtagung zu Beginn der Wahlperiode in Neustadt (Hessen). Die bereits beschlossene Aufstellung dieses Planes ist nach Auskunft des Vorsitzenden des Haupt- und Planungsausschusses Werner Waßmuth (Marburg-Biedenkopf) die bedeutendste Aufgabe für die kommenden vier Jahren. Er geht von intensiven Beratungen ab spätestens 2018 in seinem Ausschuss aus.


CDU-Kreistagsfraktion stellt Weichen für die Zukunft

Die bei der Kommunalwahl am 6. März 2016 gewählten Kreistagsabgeordneten der CDU Limburg-Weilburg, sind am 23. März 2016 zu ihrer konstituierenden Fraktionssitzung zusammengetroffen. Im Mittelpunkt der Beratungen stand zunächst ein Rückblick auf das Ergebnis der Kommunalwahl. CDU-Kreisvorsitzender Andreas Hofmeister (MdL) zeigte sich zufrieden mit dem Abschneiden der Kreis-CDU, die auch zukünftig die mit Abstand stärkste politische Kraft im Kreistag von Limburg-Weilburg sei.


Der Hubschrauberlandeplatz unseres Krankenhauses muss erhalten bleiben!

Aufgrund einer neuen EU-Richtlinie müssen in der Einflugschneise des Hubschrauberlandeplatzes auf dem Schafsberg einige Bäume entfernt oder gekürzt werden. Hierüber und über die Bedeutung des Hubschrauberlandeplatzes für die Klinik informierten sich heimische CDU-Politiker direkt vor Ort.


Jahresempfang der CDU Limburg mit Wofgang Bosbach

Herzlich laden wir Sie zum Jahresempfang der Limburger CDU am Sonntag, 14. Februar 2016 ab 12.00 Uhr
im Bürgerhaus Limburg-Dietkirchen (Am Sportplatz, 65553 Limburg-Dietkirchen) ein.


CDU-Stadtverband Limburg begrüßt die „Mainzer Erklärung“ des CDU-Bundesvorstands

Der CDU-Bundesvorstand hat anlässlich seiner Klausurtagung am 8. und 9. Januar in Mainz einen 10-Punkte-Zukunftsplan erstellt. Der CDU-Stadtverband Limburg und die Junge Union Limburg haben sich auf ihren jüngsten Sitzungen intensiv mit dem Zukunftsplan befasst. Die dort aufgeführten Punkte sind nach Meinung des Spitzenkandidaten der Limburger CDU für die Kommunalwahl, Michael Köberle, und des Stadtverbandsvorsitzenden, Christian Wendel, eine längst überfällige Stellungnahme zu den wichtigen Themen unserer Tage und unbedingt zu begrüßen.


Großer Abschiedsempfang für Bürgermeister Martin Richard

Die Limburger CDU hat Bürgermeister Martin Richard im Rahmen eins großen Empfangs am 13. Dezember 2015 für seine überaus erfolgreiche Arbeit gedankt und die Erfolge gewürdigt. CDU-Stadtverbandsvorsitzender Christian Wendel: “Martin Richard hat sich um die Menschen in unserer Heimat und um die Stadt Limburg mehr als verdient gemacht. Limburg ist faktisch schuldenfrei, ein erfolgreicher Wirtschaftsstandort, ein Magnet für nachhaltige und qualifizierte Arbeitsplätze und lebens- und liebenswert mit Angeboten für die Menschen aller Generationen.


Limburg: Mehr Geld als Schulden

“Wir können unseren Kindern und Enkeln mit gutem Gewissen in die Augen schauen” Bürgermeister Martin Richard